Oelnetz Qualitäts-Standards

Sicherheits- und Risikomanagement

Die Sicherheitsvorkehrungen beim Umgang mit Brenn- und Kraftstoffen sind von oelnetz für die Lieferanten vorgegeben und schriftlich festgelegt. Alle Lieferanten haben geschulte Sicherheitsfachkräfte bestellt. Den Gefahrgut- und Sicherheitsbeauftragten obliegen die Unterrichtung, Einweisung und Überwachung der Einhaltung aller entsprechenden Vorschriften und Gesetze. Zusätzlich führen die Lieferanten regelmäßige Kontrollen der Tachoscheiben, Führerscheine, Fahrerkarten und ADR/GGVS Scheine durch. Die Schutzausrüstung, wie Berufskleidung, Sicherheitsschuhe und Sicherheitsbrille, werden gestellt und von jedem Fahrer genutzt.

Fahrerpflichten

Vor jeder Abfahrt überprüft jeder Fahrer sein Fahrzeug anhand einer Checkliste

  • Kontrolle des ordnungsgemäße Zustand des Fahrzeugs
  • Vollständigkeit der Schutzausrüstung
  • Vollzähligkeit der Begleitpapiere

Beim Kunden hat der Fahrer folgende Pflichten:

  • Anmeldung beim Kunden, Bestätigung der Menge und Qualität
  • Ermittlung des Tankinhalts und der maximalen Füllmenge durch die Mengenfreiraumkontrolle. Ein Peilstab oder Inhaltsanzeiger bei nicht durchsichtigen Tanks muss vorhanden sein.
  • Prüfung der Tankanlage: Sichtprüfung der Tankleitung und -armaturen, insbesondere die Anschlüsse und das Füllrohr am Tank, sowie den Grenzwertgeber und die Be- und Entlüftungsleitung.
  • Mit dem Füllbeginn ist die sofortige Kontrolle der Dichtheit der sichtbaren Verbindungen zwischen Tankwagen und Tank durchzuführen.
  • Während des gesamten Füllvorgangs ist eine Überwachung durch den Fahrer vorgeschrieben, um im Falle eines Problems zügig reagieren zu können.
  • Bei erreichen der ermittelten Freimenge wird der Füllvorgang gestoppt.
  • Abschluss-Kontrolle am Tank, verschließen des Einfüllstutzen
  • Tankanlagen die sich in einem nicht ordnungsgemäßen Zustand befinden dürfen nicht befüllt werden.

Fahrzeuge

Alle Fahrzeuge der Lieferanten sind gemäß gesetzlichen Vorschriften ausgestattet und werden regelmäßig überwacht.

  • Alle Fahrzeuge sind mit einen eichrechtlich gesicherten Temperatur kompensierenden Zähler (TKZ) ausgestattet. Ein gültiger Eichstempel ist an jedem Fahrzeug vorhanden.
  • Alle Fahrzeuge entsprechen den Anforderungen des TÜVs und den ADR/GGVS –Vorschriften.
  • Min. 2x jährlich werden die Fahrzeuge von Sachverständigen-Organisationen geprüft
  • Regelmäßige Tankprüfungen finden wie vorgeschrieben statt

Versicherungen

Alle Lieferanten sind durch eine Betriebshaftpflicht, einer Umwelthaftpflicht, einer KFZ-Haftpflicht für Personen-, Sach- und Vermögensschäden versichert.

Weiterbildung

Alle Mitarbeiter werden regelmäßig geschult und weitergebildet. Das Fahrerpersonal und die Disponenten werden über die gesetzlichen Vorgaben hinaus von zugelassenen Dozenten weitergebildet und qualifiziert.
Die Weiterbildungen umfassen u.a. die Vorschriften der ADR/GGVS, sowie des Berufskraftfahrer-Qualifizierungs-Gesetz.

Preis-Informationen
19.01.2018

Hohes Preisniveau durch US-Förderung in Gefahr

Die Rohölkurse geben heute Morgen ein wenig nach. Diese werden durch die gestiegenen Exporte der OPEC, die Erwartung einer steigenden Förderung in den USA sowie die überhitzte Marktlage belastet. Das hohe Preisniveau birgt eine Korrekturbewegung in sich, jedoch sinken die Rohölbestände kontinuierlich, was das Abwärtspotenzial in Grenzen hält. Marktteilnehmer beobachten die weitere Entwicklung und vor allem habe sie die Erwartung der steigenden Ölproduktion in den USA im Blick.
[weiterlesen]
18.01.2018

Wann kommt die Gegenbewegung?

Die Preisrallye der letzten Wochen gibt das Potenzial für eine deutliche Gegenbewegung, die bisher ausgeblieben ist. Mit dem hohen Preisniveau kann die US-Ölproduktion weiter ausgebaut werden und auf absehbare Zeit zum größten Ölproduzenten der Welt aufsteigen. Somit bleibt der OPEC keine andere Möglichkeit, als an den Förderkürzungen festzuhalten. Ein frühzeitiger Ausstieg aus dem Kürzungsabkommen würde zu einer Überversorgung am Markt führen und einen Preiseinbruch hervorrufen.
[weiterlesen]
Heizöl-Nachrichten
11.04.2017

Alte Grenzwertgeber jährlich kontrollieren

Ein kleines Bauteil sorgt beim Betanken von Ölheizungsanlagen für große Sicherheit: der sogenannte Grenzwertgeber (GWG). Er ist oben im Tank ...
[weiterlesen]
01.12.2016

OPEC-Deal lässt Ölpreise steigen

Bereits am Vortag des Treffens der Vertreter der OPEC-Staaten in Wien war vermutet worden, dass der Rohölpreis deutlich ansteigen werde, obwohl ...
[weiterlesen]

Gutscheincode: winteraktion

X