Additive – wertvolle Wirkstoffe für die Heizölnutzung

Flow-Guard

Beim Flow Guard handelt es sich um ein Additiv, welches die Kälteeigenschaften von Heizöl und Diesel um bis zu zehn Minusgrade verbessert. Dieses enthält sogenannte Keimbinder, die dem auskühlenden Paraffin eine Unmenge von Kondensationskernen anbieten, in denen sich die Wachskristalle gewissermaßen verzetteln. Dies führt dazu, dass sich lediglich viele tausende kleine Kristalle bilden, anstatt wenig große und gefährliche Kristalle. Die kleinen Kristalle können ohne Probleme durch die Leitungen und Filter gelangen, sodass eine optimale Sicherheit für die Nutzer entsteht. Wir empfehlen Ihnen daher, das Flow Guard bereits im Spätsommer oder Herbst einzusetzen, damit es dem Heizöl bzw. Diesel bei Plusgraden hinzugefügt wird.

Ruß Guard

Das Ruß Guard ist vor allem für Schalenbrenner (Ölofen) hervorragend geeignet. Dieses Additiv entfaltet seine katalytische Wirkung und stellt den optimalen, rußfreien Zustand wieder her. Ruß Guard sorgt also dauerhaft für eine stabile Flamme und somit für eine besonders umweltfreundliche, sparsame und rußfreie Verbrennung von dem Heizöl. Ausgeschlossen werden rußbedingte Störungen der Heizölanlage. Diese senken die individuellen Kosten. Ruß Guard wirkt jedoch nicht nur in Bezug auf die Flamme, sondern baut zusätzlich die bestehenden Ablagerungen an den Kesselwänden ab. Dies senkt wieder weitere Kosten, denn bereits eine 1mm dicke Schicht an den Kesselwänden ist für die Erhöhung des Heizölverbrauchs von bis zu vier Prozent verantwortlich. Aus diesem Grund empfehlen wir den Einsatz von Ruß Guard in jedem Ölofen.

Protect mit BL-U 100TM

Protect mit BL-U 100TM wird dazu eingesetzt, um die Heizöl- und Dieseleigenschaften für den Einsatz in Notstromaggregaten und anderen Hilfsmotoren spürbar zu verbessern. Auch wenn diese nur sehr selten benötigt werden, müssen Sie besonders zuverlässig und problemlos starten und eine erstklassige Arbeit leisten. Daher ist es hier enorm wichtig, dass der genutzte Kraftstoff sogar nach langem Stand seine ursprüngliche Qualität besitzt und sich Einspritzdüse, Kraftstoffsystem und Pumpe in bestem Zustand befinden. Der Stabilisator verringert den natürlichen Alterungsprozess und verbessert zusätzlich die Lagerfähigkeit. Durch das Biozid werden der Kraftstoffbefall durch Mikroorganismen, wie Hefen, Bakterien oder Pilze zuverlässig verhindert. Des Weiteren wird die Verbrennung optimiert, was dazu führt, dass der individuelle Verbrauch sowie die Schadstoffemissionen sinken. Zusätzlich sorgt dieses Perfomance-Paket für ein besseres Startverhalten sowie für eine längere Lebensdauer des Motors und einen ruhigen Motorlauf.
Für Notstromaggregate, welche mit Dieselkraftstoff betrieben werden müssen, empfehlen wir den ausschließlichen Einsatz von Heizöl mit Dieselqualität.

Antifouling

Beim Antifouling handelt es sich um ein besonders hochkonzentriertes Konservierungsmittel, welches Pilze, Hefe und andere Bakterien zuverlässig und rückstandslos vernichtet. Kondenswasser in Kombination mit Wärme bieten unerwünschten Keimen eine optimale Grundlage im Heizöl und Dieselkraftstoff, um sich auszubreiten. Diese bilden nun Schlamm sowie organische Säuren, was zu Korrosionen und Filterverstopfungen führt. Meistens handelt es sich dabei um klebrige und braune Ablagerungen. Selbst bei einer sehr niedrigen Konzentration vernichtet Antifouling zuverlässig Hefe, Pilze und Bakterien.

Preis-Informationen
19.01.2018

Hohes Preisniveau durch US-Förderung in Gefahr

Die Rohölkurse geben heute Morgen ein wenig nach. Diese werden durch die gestiegenen Exporte der OPEC, die Erwartung einer steigenden Förderung in den USA sowie die überhitzte Marktlage belastet. Das hohe Preisniveau birgt eine Korrekturbewegung in sich, jedoch sinken die Rohölbestände kontinuierlich, was das Abwärtspotenzial in Grenzen hält. Marktteilnehmer beobachten die weitere Entwicklung und vor allem habe sie die Erwartung der steigenden Ölproduktion in den USA im Blick.
[weiterlesen]
18.01.2018

Wann kommt die Gegenbewegung?

Die Preisrallye der letzten Wochen gibt das Potenzial für eine deutliche Gegenbewegung, die bisher ausgeblieben ist. Mit dem hohen Preisniveau kann die US-Ölproduktion weiter ausgebaut werden und auf absehbare Zeit zum größten Ölproduzenten der Welt aufsteigen. Somit bleibt der OPEC keine andere Möglichkeit, als an den Förderkürzungen festzuhalten. Ein frühzeitiger Ausstieg aus dem Kürzungsabkommen würde zu einer Überversorgung am Markt führen und einen Preiseinbruch hervorrufen.
[weiterlesen]
Heizöl-Nachrichten
11.04.2017

Alte Grenzwertgeber jährlich kontrollieren

Ein kleines Bauteil sorgt beim Betanken von Ölheizungsanlagen für große Sicherheit: der sogenannte Grenzwertgeber (GWG). Er ist oben im Tank ...
[weiterlesen]
01.12.2016

OPEC-Deal lässt Ölpreise steigen

Bereits am Vortag des Treffens der Vertreter der OPEC-Staaten in Wien war vermutet worden, dass der Rohölpreis deutlich ansteigen werde, obwohl ...
[weiterlesen]

Gutscheincode: winteraktion

X